24px/menu Created with Sketch.

🧡 Nur vom 10.06. - 30.06.24: 10 % Rabatt* mit dem Code "Bus24" sichern. 🧡

Volkswagen Classic Parts auf der Bremen Classic Motorshow 2023

Nach zwei Jahren Pause öffnete die Bremen Classic Motorshow am 03.02.2023 endlich wieder ihre Tore. Wie sehr die Oldtimer-Fans den Saisonstart im Norden vermisst hatten, wurde an den drei Messetagen deutlich: die Stimmung war super, die Hallen gut gefüllt und wie immer gab es eine Menge zu entdecken. Volkswagen Classic Parts war zusammen mit Volkswagen Classic, Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer, der Autostadt und Audi Tradition Parts in Halle 5 vertreten.

Auf unserem Gemeinschaftsstand bei der Bremen Classic Motorshow 2023 waren spannende Exponate ausgestellt, wie hier u. a. der Cup Lupo.

Rekordverdächtiger Andrang

Mit Spannung hatten alle dem ersten Februarwochenende entgegengefiebert. Würden wieder so viele Besucher wie vor der Pandemie nach Bremen kommen? Schon nach dem ersten Messetag stand fest: ja! Mit rund 46.400 Gästen bis zum Veranstaltungsende wurde 2023 sogar ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Kein Wunder: Als erste große Oldtimer-Messe des Jahres mit mehr als 700 Ausstellern ist die Bremen Classic Motorshow ein beliebter Treffpunkt für Enthusiasten und Experten, aber auch für Sammler und Schrauber. Sie alle verbindet die Liebe zum (klassischen) Automobil – und das galt auch für die fünf Partner auf unserem Gemeinschaftsstand.

 

Tradition verbindet

Durch unsere Fläche direkt neben der Sonderschau „Biedermann & Brandstifter“ lag es buchstäblich nahe, dieses Oberthema der Messe aufzugreifen. So präsentierte Volkswagen Classic in diesem Jahr den Lupo 3L TDI als „brave“ Sprit-Spar-Variante und die Rennversion Lupo „Cup“ als PS-starken Bruder. Auch die Autostadt zeigte mit dem „Ein-Liter-Auto“ L 1 und dem spektakulären W12 Coupé (auch bekannt als Nardò) zwei historische Volkswagen Prototypen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Bei Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer drehte sich in diesem Jahr alles um die sogenannten „Kinderzimmerhelden“: Der T1 Camper „Henrik The Red“ aus dem Jahr 1962, der für den Miniatur Bulli aus dem Hause Playmobil Modell stand, sowie ein T2a Camper, gebaut aus 400.000 LEGO® Steinen. Nicht nur für Kinderaugen faszinierend! Die Kollegen von Audi Tradition hatten zum 25. Geburtstag des Audi TT einen 180 PS starken TT 1.8T Roadster mit nach Bremen gebracht.

Ebenfalls in Halle 5 waren unsere Classic Competence Center Elbtor und die Gebrüder Behling zu finden. Von der Komplettrestaurierung bis hin zum Handel mit historischen Volkswagen sind unsere Partnerbetriebe breit aufgestellt – das wurde auf der Bremen Classic Motorshow einmal mehr deutlich. Die Experten standen nicht nur für Fragen rund um Wartung und Reparatur des geliebten Klassikers zur Verfügung, auch der ein oder andere Fanartikel ließ die Herzen der Besucher höherschlagen.

 

„Rudi rollt“ - die Schrauberaktion des 1. Käferclub Wolfsburg e.V.

In den Vorjahren hatten die Schrauber vom 1. Käferclub Wolfsburg e.V. besonders großen Zulauf, wenn sie live auf der Messe einen luftgekühlten Volkswagen „reanimierten“. Natürlich waren auch sie in diesem Jahr wieder mit dabei: Diesmal mit einem 1959er Faltdachkäfer namens „Rudi“, benannt nach seinem Vorbesitzer bzw. dem Großvater des aktuellen Eigentümers. Nach einem Unfallschaden stand das Auto die letzten sieben Jahre in einer Scheune. Für die Bremen Classic Motorshow wurde es aus seinem Dornröschenschlaf geweckt und inklusive Staub und Patina nach Bremen transportiert, um dort technisch und optisch auf Vordermann gebracht zu werden. Das Vorhaben des Käferclubs war ambitioniert: In den drei Messetagen sollten der Motor überholt, die Vorderachse neu aufgebaut und die Bremsanlage komplett revidiert werden. „Nebenbei“ galt es natürlich noch zahlreiche Benzin- und Beratungsgespräche mit Messebesuchern zu führen. Aber die harte Arbeit der zehn erfahrenen Clubmitglieder war erfolgreich: Nach sieben Jahren Standzeit konnte „Rudi“ am Sonntagabend die Messe auf den eigenen vier Rädern verlassen.

 

Sehenswertes, Kurioses und Überraschendes

Ein traditionelles Highlight der Bremen Classic Motorshow ist die Sonderschau, für die der Messeveranstalter besondere Exponate aus unterschiedlichsten Quellen zusammenbringt. Nachdem die Messe in 2021 und 2022 nur online stattfinden konnte, war die Spannung auf das Sonderschau-Thema „Biedermann & Brandstifter“ umso größer. Sieben ungleiche Paare der Marken Audi, BMW, Peugeot, Renault, Lancia, Ford und Mercedes-Benz standen sich dabei gegenüber: Auf der einen Seite jeweils das nüchterne Basismodell (etwa das Audi Coupé auf 5 x 13“ Stahlfelgen) als „Biedermann“, auf der anderen ein hochgezüchteter PS-Gigant wie der Audi Sport Quattro in der Rolle des „Brandstifters“.

Ein weiterer Dauerbrenner und Publikumsmagnet ist stets die Ausstellung „Junge Klassiker“ in Halle 4. Dort wurden wieder handverlesene Old- und Youngtimer mit besonders niedrigem Kilometerstand gezeigt, die zum Verkauf standen. Unsere Highlights in diesem Jahr: ein 1985er „Jubiläumskäfer“ mit nur 2664 Kilometern sowie ein Golf 3 GTI als „20 Jahre“ Sondermodell aus Zweitbesitz im gepflegten Originalzustand. Apropos Golf 3: Tatsächlich standen in diesem Jahr gleich mehrere Golf der dritten Generation auf der Messe. Die Zeit vergeht und auch die Fahrzeuge der 1990er Jahre erreichen nach und nach den Oldtimerstatus… T4 und Golf 4 fanden wir allerdings (noch) nur auf den Besucherparkplätzen.

Längst kein Geheimtipp mehr ist der Fahrzeugmarkt im Parkhaus – ein weiteres sympathisches „Must see“ der Bremen Classic Motorshow. Auf mehreren Etagen stehen dort Oldtimer und Youngtimer überwiegend aus Privatbesitz zum Verkauf. Schauen, Staunen und gelegentlich auch Lästern ausdrücklich erlaubt! Vom T2a Camper über Karmann Ghia Typ 14, Käfer Cabrio, Golf 1, Polo 1, T3, Scirocco 2, Passat 32B Fünfzylinder, Corrado 16V, Golf 2 GTI G60 syncro bis hin zu zwei Golf 3 GTI Edition war im Parkhaus eine große Vielfalt historischer Volkswagen zu finden. Bemerkenswert etwa ein Golf 2 Automatik mit erst 14.000 km für selbstbewusste 8.500 Euro.

Nicht fehlen dürfen auf einer Oldtimermesse natürlich der Teilemarkt und die Clubs. Besonders Letztere sind in Bremen immer sehenswert und waren auch 2023 wieder das Salz in der Suppe. Die „Live-Schrauberaktion“ des 1. Käferclub Wolfsburg e.V. wurde zum krönenden Abschluss der Messe sogar als beste Clubpräsentation ausgezeichnet. Als die Bremen Classic Motorshow am Sonntagabend endete, konnten also alle Beteiligten vollauf zufrieden sein. Wir waren es in jedem Fall und freuen uns schon auf die nächsten Events 2023!