24px/menu Created with Sketch.

🧡 Nur vom 10.06. - 30.06.24: 10 % Rabatt* mit dem Code "Bus24" sichern. 🧡

25 Jahre: Unser Sortiment

„Woher kommen eigentlich Eure Ersatzteile?“, werden wir oft gefragt. Gar nicht so leicht, darauf eine allgemeingültige Antwort zu geben! Unsere Beschaffungswege sind nämlich fast so vielfältig wie unser Ersatzteilsortiment: In den letzten 25 Jahren haben wir Teilebestände von Volkswagen Importeuren in Südamerika oder im Nahen Osten ebenso übernommen wie von Volkswagen Händlern in Westfalen oder Oberbayern. Das heißt aber nicht, dass unser Team permanent durch die Welt reist und abgelegene Lagerhallen nach verstaubten Teilen durchforstet. Doch tatsächlich fing es Mitte der 1990er Jahre so ähnlich an: Der libanesische Volkswagen Importeur hatte seinerzeit noch zahlreiche Ersatzteile für ältere (vorwiegend luftgekühlte) Modelle auf Lager, die durch den langwierigen Bürgerkrieg im Libanon in Vergessenheit geraten waren. Die Stiftung AutoMuseum Volkswagen holte diese New Old Stock Teile von dort containerweise zurück nach Wolfsburg und legte damit praktisch den Grundstein für das Classic Parts Center, das 1997 offiziell an den Start ging.

Wir feiern 25 Jahre Teile, Typen und Geschichten bei Volkswagen Classic Parts.

Durch Ankäufe von Restbeständen bei Händlern, Importeuren und Volkswagen Werken in aller Welt wuchs das Sortiment in den Folgejahren rasch. Bekanntlich wurden beliebte Modelle wie Käfer, T2 Bulli oder Golf 1 in Mexiko, Brasilien oder Südafrika noch wesentlich länger gebaut und gefahren als in Europa, sodass dort auch noch wesentlich länger eine entsprechende Ersatzteilversorgung für diese Modelle existierte.
Den wohl bedeutendsten Teilefund machten wir im Jahr 2012 in Paraguay: Zahlreiche luftgekühlte Schätze für Käfer, T1 und T2 hatte der dortige Volkswagen Importeur DIESA seit den 1950er Jahren angesammelt und – glücklicherweise – nie entsorgt. Nach der ersten Besichtigung wussten unsere Experten sofort um die Bedeutung dieser seltenen Fundstücke. So etwas ist auch für uns keineswegs alltäglich. Der sensationelle Fund wurde folgerichtig mit dem Goldenen Klassik Lenkrad der Zeitschrift Auto Bild Klassik ausgezeichnet.

Doch so spannend und spektakulär die Suche nach solchen New Old Stock Teilen auch ist – schon bald nach Gründung des Classic Parts Center war klar, dass die Übernahme von Restbeständen nur ein Anfang sein konnte. Ein viel nachhaltigeres Potential für die Ersatzteilversorgung klassischer Volkswagen bot und bietet hingegen das Obsoletmaterial der Volkswagen Original Teile. Denn üblicherweise werden Modelle nur bis 15 Jahre nach Produktionsende mit Ersatzteilen versorgt. Danach übernimmt Volkswagen Classic Parts einen Großteil der eventuellen Restbestände und entscheidet, welche Ersatzteile für eine langfristige Versorgung der Volkswagen Oldtimer, Youngtimer und Daily Driver vorgehalten werden.
Im Rahmen der proaktiven Bevorratung haben wir inzwischen sogar die Möglichkeit, uns bei der letztmaligen Beschaffung von Ersatzteilen für die reguläre Original Teile Versorgung des Herstellers einzubringen und die notwendigen Mengen für den Classic-Bereich zu bestellen. So können wir (mutmaßlich) gefragte Teile für die Klassiker von morgen und übermorgen schon heute produzieren lassen und einlagern, um eine langfristige Versorgung zu marktgerechten Preisen sicherzustellen. So lief es beispielsweise bei den Stoßfängern des Golf 4 R32, mit denen wir viele R32 Fans ein bisschen glücklicher machen konnten. 

Alte Teile neu aufgelegt: unsere Neufertigungen

Eine weitere und sehr wichtige Säule unseres Sortiments stellen unsere Neufertigungen dar. Was einmal mit kleineren Neufertigungsprojekten auf alten Werkzeugen bei den Originallieferanten begann, hat seitdem immer mehr an Professionalität und Bedeutung gewonnen. Eine unserer ersten Neufertigungen aus den 2000er Jahren ist sogar heute noch verfügbar: 

Für eine Neufertigung lassen wir schon mal tonnenschwere Presswerkzeuge quer durch Europa transportieren oder vereinzelt sogar neue Anlagen bauen. Technische Basis für die Neuauflage eines Produkts ist dabei für uns immer der letztgültige Zeichnungsstand der Volkswagen AG. Potentielle Lieferanten werden mitunter neu recherchiert und beauftragt. Und genau darin besteht auch die größte Herausforderung bei der Neufertigung „alter“ Ersatzteile, denn im Vergleich zur Teileproduktion für Neufahrzeuge handelt es sich im Klassikbereich um Kleinstmengen. Die Herstellungskosten sind teilweise so hoch, dass wir die Produkte zu keinem angemessenen Marktpreis anbieten könnten. Auch die Recherchen nach geeigneten Lieferanten, die unsere hohen Qualitätsstandards erfüllen können, gestalten sich zunehmend schwieriger. Einige Herstellungsverfahren oder auch Materialien existieren längst nicht mehr, manche Inhaltsstoffe sind heutzutage sogar verboten.

Um eine Neufertigung zu realisieren, braucht es aufwendige Recherchen in alten Unterlagen, Telefonate, E-Mails und persönliche Gespräche. Klingt einfach, gestaltet sich in der Realität aber oftmals schwierig. Dennoch sind Neufertigungen in Originalqualität ein wichtiger Bestandteil unseres Sortiments. So konnten wir beispielsweise zusammen mit dem Originalhersteller in Mexiko die hinteren Käfer Kotflügel nach aufwendiger Instandsetzung der Presswerkzeuge neu auflegen und eine langfristige Versorgung für diese gefragten Teile sicherstellen. Eine unserer bis heute größten Investitionen in diesem Bereich. Aber auch viele weitere Ersatzteile, die für die Fahrzeuge unserer Kunden eine große Bedeutung haben, konnten wir als Neufertigung in 100 % Volkswagen Qualität wieder verfügbar machen: 

Auch hinsichtlich der Herstellungsmethoden sind wir seit jeher am Puls der Zeit und arbeiten permanent daran, die technischen Entwicklungen und Innovationen auch für klassische Ersatzteile nutzen zu können. So konnten wir zum Beispiel als erster Automobilhersteller überhaupt für ein Großserienfahrzeug ein Ersatzteil aus dem 3D-Drucker anbieten. So haben wir 2017 einen Adapter für die Fensterkurbel für den Corrado erstmalig im 3D-Druck produzieren lassen. Neueste Technologie für klassische Ersatzteile – wir machen‘s möglich!

Unser Sortiment ist inzwischen auf rund 60.000 Positionen angewachsen und weist eine breite Vielfalt für sämtliche Volkswagen Modelle vom Käfer bis zum New Beetle, vom T1 bis zum T5 Bulli oder vom Golf 1 bis zum Golf 5 auf. So groß sind die Kontraste in unserem Sortiment, doch über allem steht die Leidenschaft für ältere und jüngere Klassiker unserer Marke. Von der Radkappe aus den 1950ern bis zur Alufelge aus den 2000ern lassen sich somit die meisten Kundenwünsche erfüllen, wie diese beiden Teile exemplarisch zeigen. 

Heute haben wir bereits Tausende Ersatzteile für Volkswagen Modelle auf Lager, die vor 25 Jahren noch gar nicht auf dem Markt waren. Und unser Sortiment wächst weiter – für die Klassiker von gestern, von heute und von morgen.